Klavier lernen ohne Barrriere

Martin Rembeck:

Klavier lernen Punkt für Punkt. Klavierschule für Sehende und Blinde


(vorgestellt am 22.11.2014)

Die neue Klavierschule "Klavier lernen Punkt für Punkt" ermöglicht es zunächst einmal sehenden Klavierlehrern, blinde Schüler zu unterrichten und dabei auch die Blindennotenschrift zu vermitteln.

Die Schule ist so aufgebaut, dass sehende und blinde Schüler von Anfang an in musikalisch sinnvoller Weise lernen.

Für blinde Schüler gibt es eine Punktschriftausgabe; in der Schwarzdruckfassung stehen dieselben Stücke in normalem Notendruck und darunter in Punktschrift. So können auch sehende Lehrer ohne Braillevorkenntnisse blinde Schüler unterrichten und ihnen dabei die Braillenoten vermitteln. Dank Braillenoten erschließen sich blinde Hobby- und Berufsmusiker neue Stücke völlig eigenständig.

Doch nicht nur dieses Problem hat Martin Rembeck mit seiner Klavierschule elegant gelöst. Die musikalischen Vorteile der Punktnoten spiegeln sich auch im Gesamtaufbau der Klavierschule wider. "Klavier lernen Punkt für Punkt" ist auch dadurch pädagogisch und künstlerisch von hoher Qualität. Wolfgang Zill, Professor für Klavier an der Musikhochschule Hannover, bestätigt: "Ich würde das Werk auch für sehende Schüler empfehlen. Es ist gut aufgebaut und die Auswahl der Stücke ist sehr gut und geschmackvoll."


Blinde und Sehbehinderte sind bei der Beschaffung der Klavierschule durch den DBSV förderungsberechtigt. Auch eine Beratung vor Ort durch den Autor, Martin Rembeck, kann gefördert werden.
(www.musikclub.dbsv.org)

Klavier lernen Punkt für Punkt. Für Sehende und Blinde
von Martin Rembeck
2 Bände

SBS, Grubenstrasse 12, 8045 Zürich, Schweiz
Tel.: +41 43 333 32 32
Mail: nutzerservice@sbs.ch
Web: www.sbs.chBestellnr. PS12647, 50,00 €